TERRA Lernwerkstatt

Kennen Sie die TERRA LERNWERKSTATT?
 


Praxiswissen aus 1. Hand, direkt vom Systemhaus und dem Hersteller.
Verbinden Sie praxisnahes Lernen mit Kostensenkung!

 

 

Normalerweise beschaffen Sie als Schule Ihre IT über ein Systemhaus, lassen die Hardware fertig installiert aufbauen und hoffen, dass sie für die nächsten fünf bis sechs Jahre ohne größere Blessuren funktioniert.


Die Wortmann AG als größter konzernunabhängiger PC-Hersteller in Deutschland hat einen neuen Pfad beschritten – und gibt Ihren Schülern die Möglichkeit, eine einmalige Erfahrung mit hohem pädagogischen Wert zu machen:


Assemblieren Sie mit den Schülern einer Klasse Ihre PCs selbst – unter der technischen Anleitung und mit praktischer Hilfe der Necotek GmbH.

 

 

WIE GENAU FUNKTIONIERT DAS?

 

Sie legen wie gewohnt die Hardwarespezifikationen fest.
Setzen Sie sich dazu bitte mit unseren Spezialisten in Verbindung und fragen Sie direkt nach der TERRA Lernwenkstatt. Dort ist man Ihnen gerne bei der Auswahl passender Komponenten behilflich.

 

Die Necotek GmbH steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, erstellt Ihnen ein Angebot, leistet später den gewünschten Service – der einzige Unterschied ist der Eigenbau der PCs vor Ort in Ihrer Schule!

 

 

UND WIE IST DER GENAUE ABLAUF?

 

Vorbereitungen:

Es werden am Projekttag eine zuvor abgestimmte Anzahls PCs assembliert. Der darüber hinausgehende Bedarf sowie der Master-PC werden im Wortmann-Werk in Hüllhorst produziert und am Vortag bei Ihnen angeliefert, ebenso die Einzelteile, die am Projekttag im Rahmen der Lernwerkstatt benötigt werden.

 

Sie stellen einen abschließbaren Klassenraum zur Verfügung, in dem alle Einzelteile und die fertigen PCs gelagert werden.

 

Ein Fachlehrer begleitet die Vorbereitungen zur Lernwerkstatt: Es werden gemeinsam mit der Necotek GmbH die Einzelteile pro Schüler zusammengestellt, der Master-PC aufgebaut, Give-Aways gelagert und der fertig ausgestattete Raum verschlossen.

 

 

AM PROJEKTTAG:

 

Der Zeitrahmen des Projekttages richtet sich nach der Anzahl PCs, die gefertigt werden sollen.

 

Ein Mitarbeiter der Wortmann AG bringt das benötigte Werkzeug mit und begleitet die Schüler mit Hintergrundinformationen und/oder Tipps beim privaten PC- oder Komponentenkauf.

Ein Techniker der Necotek GmbH leitet die Schüler beim Eigenbau an und erklärt jedes Bauteil.

Es kann wahlweise in Teams á zwei Schülern pro PC oder einzeln gearbeitet werden. Der Fachlehrer schlägt die Brücke zwischen den praktischen Erfahrungen, die vor Ort gemacht werden, und den Lerninhalten aus dem Unterricht. Es herrscht eine lockere Workshopatmosphäre. Spaß darf und soll dabei sein!

 

Nachdem sämtliche PCs assembliert sind, folgt eine Mittagspause (oder auch früher, je nach Zeitaufwand).

Danach werden die PCs gebootet. Erst wenn die Hardware in allen Systemen korrekt erkannt wird, ist das Projekt erfolgreich beendet.

Spätestens jetzt ist es Zeit für ein Pressefoto. Der Mehrwert dieser Aktion wird in der Region sicher erfreut zur Kenntnis genommen:

  • Die praktische Erfahrung der Schüler
  • Das Erfolgserlebnis: Ich selbst kann einen funktionstüchtigen PC bauen!
  • Die postive Einstellung der Schüler gegenüber "Ihrer" PCs, die sicherlich auch im späteren Schulalltag sehr umsichtig behandelt werden!
  • Das Wir-Gefühl beim gemeinsamen Schüler-Lehrer-Workshop
  • Für die Schüler die Gelegenheit, Hintergrundinformationen von einem kompetenten Mitarbeiter/in des größten eingenständigen deutschen PC-Herstellers Wortmann AG und einem geschulten Techniker der Necotek Gmbh zu bekommen

 

Wir geben Ihnen gerne Auskunft über unsere Erfahrungen mit der Lernwerkstatt und beantworten Ihre Fragen im persönlichen Gespräch.

 

Ihr Ansprechparnter für die Terra Lernwerkstatt:
Leo Klafschinski
Telefon: 09842 95353-170
Mail: leo.klafschinski@necotek.de


 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt